Anzeige
Dach auf und Sonne rein Image 1

Dach auf und Sonne rein

Cabriopflege lieber ohne Waschanlage

Für viele Cabrio-Fans muss das Dach muss aus Stoff sein. Dafür nehmen sie auch einen erhöhten Pflegeaufwand in Kauf. Waschstraßen sind in der Regel keine Alternative. Zwar vertragen die Verdecke moderner Cabrios grundsätzlich auch Waschanlagen, mit zunehmendem Alter sind die Dachdichtungen jedoch häufig dem Wasserdruck und dem Trockengebläse nicht mehr gewachsen.

19.07.2021

Foto: ©AZImages – stock.adobe.com

Vor allem bei Verdecken mit Kunststoffheckscheiben ist aber von der klassischen Bürstenwäsche abzuraten: sie verkratzen nämlich das Material und lassen es regelrecht blind werden. Auch Hochdruckreiniger sollte man meiden, rät die Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ). Denn sie können das weiche Dach aus geringer Entfernung regelrecht zerfetzen und die Imprägnierung zerstören.

Ist der Verdeckstoff nur verstaubt, reicht die Trockenreinigung mit einer weichen Bürste völlig aus. Wenn die Verschmutzung zu groß ist und eine Feuchtreinigung erforderlich wird, sollte das Dach von vorne nach hinten mit Hilfe eines in Wasser getränkten weichen Schwamms vorsichtig abgerieben werden. Dabei dürfen auch Autoshampoo beziehungsweise verdünntes Spülmittel zum Einsatz kommen. Es gibt im Fachhandel aber auch speziell aufs Cabrio abgestimmte Verdeckreiniger. Allerdings waschen selbst sanfte Reinigungsmittel im Laufe der Zeit die Imprägnierung bei Stoffdächern aus. Entsprechende Verdeckimprägniersprays frischen diesen Schutz wieder auf.

Baumarkt Steeg GmbH

Wer für sein Cabrio keinen Garagenplatz hat, sollte darauf achten, es möglichst nicht unter Bäumen abzustellen. Baumharz, aber vor allem säurehaltiger Vogelkot setzen dem Verdeck stark zu und sollten so rasch wie möglich mit einem feuchten Tuch entfernt werden. Kernseife mit viel Wasser kann die Reinigungswirkung bei Bedarf unterstützen. Für hartnäckige Verschmutzungen gibt es Spezialmittel im Fachhandel. Haushaltsübliche Fleckenferner und Reinigungsmittel haben bei der Pflege nichts zu suchen. Das Verdeck sollte übrigens weder feucht noch stark verschmutzt gefaltet wer- den. Sonst besteht die Gefahr von Stockflecken, Druck- und Scheuerstellen.  

Um die Gummidichtungen des Dachs geschmeidig zu halten, empfiehlt die GTÜ sie behutsam mit einem feuchten Lappen zu reinigen und mit entsprechenden Pflegemitteln auf Silikonbasis einzureiben. SPX