Anzeige

Kreative Geschäftswelt

Geschenke für den Valentinstag im lokalen Online-Shop aussuchen und nach Hause liefern lassen

Der Lockdown ist weiterhin gültig. Viele Geschäfte in den Innenstädten oder in den Gewerbegebieten müssen deshalb geschlossen bleiben – so auch in Koblenz. Dennoch: Die Einzelhändler tun alles Mögliche, um weiterhin für ihre Kunden da zu sein.

11.02.2021

Am 14. Februar ist Valentinstag. Lassen Sie sich einen traumhaften Blumenstrauß oder ein perfektes Essen von ihrem Lieblingsfloristen oder Lieblingsrestaurant nach Hause liefern. Foto links: Peera - stock.adobe.com, Foto rechts: ffphoto - stock.adobe.com

„Click & Collect“ ist derzeit das Zauberwort. Denn die Geschäftsleute haben spätestens seit Corona fast alle einen Onlineshop, in dem man die Produkte anklicken – also kaufen – kann, um sie anschließend unter Berücksichtigung aller Sicherheitsmaßnahmen vor dem Ladengeschäft abzuholen. Das verhindert ein hohes Kundenaufkommen und ermöglicht einen sicheren Einkauf. Auch wenn dabei das eigentlich Shopping-Erlebnis hinten anstehen muss, ist es die beste Möglichkeit, auch weiterhin Produkte bei seinem Lieblingshändler einzukaufen und somit den lokalen Handel zu unterstützen.

Eine weitere Neuerung seit Corona ist das Schaufenster-Shopping. Hier können sich die Kunden die Waren im Schaufenster anschauen und später per Mail oder Telefonanruf bestellen. Abholen kann man sie dann wieder am Ladenlokal oder sie werden geliefert. Somit kann man seinem Liebsten oder seiner Liebsten ein tolles Geschenk zum anstehenden Valentinstag am 14. Februar machen – vom Blumenstrauß über ein gutes Buch bis hin zum romantischen Candlelight-Dinner zu Hause.

Die Restaurants sind seit Monaten dabei, die Küchen am Laufen zu halten. Die leckeren Mahlzeiten werden dann entsprechend verpackt und oftmals frei Haus geliefert. Dort müssen sie entweder nur noch aufgewärmt werden oder man kann sie direkt auf dem Teller servieren.

Wer eine gute Beratung wünscht, dem wird auch digital geholfen. Entweder per E-Mail oder aber per Telefon. So kann man sich auch noch das passende Faschingskostüm nach Hause liefern lassen, um wenigstens im kleinen, familiären Rahmen der Narretei zu frönen. Wer seine Liebsten im Pflegeheim „besuchen“ möchte, hat ebenfalls die Möglichkeit, dies digital über einen Live-Chat zu tun.